Die steirische Landeshauptstadt feiert heuer das Kulturjahr 2020. Die ganze Stadt wird von der Bevölkerung mit verschiedenen Kultur- und Umweltprojekten bespielt (Programm hier). Breathe Earth Collective nimmt auch an der Veranstaltungsreihe mit einem Klima-Kultur-Pavillon von Mai bis zum Herbst 2020 teil.

Der Klima-Kultur-Pavillon: Frische Luft für Graz

Im Sommer werden urbane Räume immer heißer und damit das Verlangen nach einer leichten Brise stärker. Mit knapp 100m² wird der Pavillon und seine Waldoase für kühle Luft am Grazer Freiheitsplatz sorgen. Dabei werden 8 bis 10 For Forest Bäume im Wald des KLIMA-KULTUR-PAVILLONS gesetzt und dort als Sauerstoffproduzenten eine wesentliche Abkühlungsrolle spielen. Durch diese Installation werden wir auf die Wichtigkeit der Bepflanzung und Begrünung von Städten aufmerksam gemacht.

Come together

Das Publikum kann sich hinsetzen, um frische Luft an einem heißen Tag zu schnappen, um ein Buch zu lesen, um im Wald zu verweilen… Der Verein plant aber auch ein buntes Programm im Pavillon mit Vorträgen und Kulturveranstaltungen zum Thema „Klimakultur“. Dieses Programm kann von jedem mitgestaltet werden.

Breathe Earth Collective

„Breathe Earth Collective“ arbeitet als offenes Netzwerk interdisziplinärer Designer und fungiert als Think- und Do-Tank zum Experimentieren und Entwerfen von Ökosystemen, die Pflanzen, Luft und Architektur integrieren. Luft und Klima als Medium und Quelle des Lebens sind für die Arbeiten von Breathe Earth Collective von zentraler Bedeutung, um für die Herausforderungen unserer Zeit innovative Lösungen zu entwickeln.

Seit 2013 wurden Projekte, wie der Österreichische Expo Pavillon in Mailand 2015 und die Airship-Serie in Mailand, Rom, Wien, Bordeaux in unterschiedlichen Maßstäben umgesetzt. Im Rahmen des Kulturjahres wird nun zum ersten Mal auch in Graz eine Klimainstallation des Breathe Earth Collective umgesetzt.

Für mehr Infos: breatheearth.net

_________________

Wo? 
Graz, Freiheitsplatz

Wann?
Ab 20. Mai bis Herbst 2020

Bilder © Breathe Earth Collective – Nonstandard